Hovawarte und schottische Hochland Rinder
vom Rodder Eschgrund
Familie Wullkotte, Rheine-Rodde

Bullenwiese ( platt, Bullenwieske ) 

Direkt vor unserer Haustür befindet sich eine ganz besondere Wiese, eine Wiese mit Geschichte.                 Die Wiese gehörte nämlich bis zur Eingemeindung 1975 in die Stadt Rheine der Gemeinde Rodde. Diese wurde von der Gemeinde vielseitig genutzt, so wurden die Brunnen in der Wiese zur Wasserversorgung der Rodder Schule, damals standen dort noch drei Brunnen und ein Pumpenhäuschen, und für den Sportunterricht der Rodder Schule genutzt. Desweiteren konnten die Rodder ihre Tiere gegen eine Pacht an die Bauerschaft auf dieser Wiese weiden lassen. Nach der Eingemeindung bewirtschafteten u.a. unsere Nachbarn die Wiese mit ihren Tieren. Interressanter Weise muss die Stadt Rheine trotz Eingemeindung immernoch einen Pachtzins an die jährliche Versammlung der Rodder Bauerschaft bezahlen. Füher wurde von den Pachteinnahmen der Volksschullehrer bezahlt. Heute wird die Versammlung von diesem Pachtzins "bei Laune" gehalten.

Seit 2015 einem Jahr haben wir nun diese Wiese gepachtet. Im Jahre 2016 wurde die Bullenwiese wieder ihrem Namen gerecht. Die Einzäunung ist fertig und die Rinder beweiden diese wieder.