Hovawarte und schottische Hochland Rinder
vom Rodder Eschgrund
Familie Wullkotte, Rheine-Rodde

 

Das Fleisch

Unsere Rinder leben zusammen ganzjährig unter freiem Himmel.
Als Schutz steht für die Herbst- und Wintermonate ein Unterstand zur Verfügung, aber auch mehrere Hecken in denen sie sich bei schlechtem Wetter zurückziehen können.
Im Sommer fressen unsere Tiere frisches Gras, im Winter bekommen sie Heu oder Heulage aus eigener Produktion.


Durch diese extensive und artgerechte Haltung wächst langsam ein sehr schmackhaftes Fleisch von hervorragender Qualität heran.
Ab einem Alter von ca. 28 Monaten ist das Schottische Hochlandrind schlachtreif.

Die Schlachtung erfolgt bei einem kleinen Schlachthof in Hopsten. Hier wird auf jeden Kundenwunsch eingegangen. Für jede Schlachtung wird sich Zeit genommen. Kurze Wege und artgerechte Schlachtung sind für eine sehr gute Fleischqualität sehr wichtig.

Nach mindestens 2 Wochen abhängen im Kühlhaus kann das Fleisch verzehrt werden. Das Highlandfleisch ist feinfasrig, gut marmoriert und sehr zart. Es enthält nur wenig Fett und Cholesterin.

Nach vielen Gerichten, die wir selbst ausprobiert haben, geben wir Ihnen gerne Tipps zur Zubereitung des Fleisches.


Gräfe & Unzer Nahrwerttabelle