Hovawarte und schottische Hochland Rinder
vom Rodder Eschgrund
Familie Wullkotte, Rheine-Rodde

Über uns

Seit 1947 gibt es schon unser Haus an der Roggenbrede in 48432 Rheine / Rodde, dieses wurde von Bernhard Wullkotte erbaut und wird von der 2. und 3. Generation bewohnt. Im ländlichen Rodde war unser Bezug zur Natur und zur Landwirtschaft immer schon sehr groß.

Durch Eigenland und Pachtflächen in näherer Umgebung, haben wir mittlerweile ca. 16 ha Grünland und können Schottische Hochlandrinder extensiv halten und so einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz leisten. 

Neben den Rindern haben wir auch noch 2 Hovawarte,   Die schwarze Ronja. ( Kasey vom Moorental )  Mit Ronja haben wir die Zucht weitergeführt, die wir im Jahr 2000 mit Berner Sennenhunden begonnen  haben. Sie hat uns im September 2018 Einen tollen Wurf beschert. ( siehe Welpentagebuch )  Aus diesen Wurf haben wir eine schwarzmarkene Hündin behalten. Wir haben sie Frieda genannt. 

Unser 2. Wurf Hovawarte soll ca Anfang Dezember 2019 zur Welt kommen.   Als Vater ist  der blonde Aramis von Casa Moro geplant.

Die Hunde und die Rinder sind an einander gewöhnt, begegnen sich aber immer mit gegenseitigem Respekt.


Ganz vorne sehen Sie unser Haus und gegenüber am unterer Bildrand unsere Wiesen 

 

 

 

 

 

Rodde von Oben von unserem Nachbarn

Rodde von oben. Ein Bild von unserem Nachbarn gemacht